• Čeština

Černá hora (Schwarzberg) von Kvilda aus

DE_cerna_hora_hlavickaDie üblichste Variante der Strecke auf den Swarzberg beginnt in Kvilda. Die Gemeinde Kvilda ist ein echtes Böhmerwald-Zentrum für Langläufer. Es startet da sogar der Šumava-Ski-Marathon jeden Februar. Es stehen da in Kvilda mehrere Parkplätze zur Verfügung. Direkt an der Einstiegstelle auf die Strecke liegt der Parkplatz am Kvildský-Bach am nördlichen Ende der Gemeinde. Am Anfang läuft man an der breiten Ski-Magistrale am Seefilz entlang in der Richtung nach Horská Kvilda. Weiter geht es nach Filipova Huť (Erfrischung empfehlenswert) weiter nach Lovčí skála, Černohorská nádrž und Ptačí nádrž. Diese Kreuzungen der touristischen Strecken tragen Namen nach früheren Klausen, die zur Aufbesserung der Wasserhöhe in den Bächen dienten. Nach Ptačí nádrž steigt man an der steilen Strecke nach Schwarzberg hinauf. Zur Belohnung bieten sich von oben aus wunderschöne Aussichten über die Šumava und den Bayerischen Wald und bei heiterem Wetter schaut man bis zu den beschneiten Alpen. Als Dominanten sieht man die Dachsteingruppe – Hoher Dachstein, Mitterspitz und Torrstein und den Gipfel nah an Salzburg, nämlich den Watzmann. Östlich vom Dachstein gibt es noch Gross Priel und westlich von Watzman ersieht man sogar den Grossglockner. Man kann zur Moldau-Quelle runter fahren und dann im sanften Terrain entlang der jungen Moldau zurück nach Kvilda. Die ganze Stzrecke ist mittelschwer bis schwer, schwierigere Steigung gibt es von Horská Kvilda und dann nach Lovčí skála und hinauf den Scvhwarzberg (1315 m ü.d.M.)
Variantenstrecke – man beginnt in Kvilda und läuft man nach Filipova Huť und somit wird die Rundstrecke um 3 km kürzer. Man vermisst jedoch die schöne und anspruchslose Teilstrecke rund um Horská Kvilda. Auch die Loipe an Březová hora ist meistens ein bisschen schlechter.

 Lovci_skala Cernohorska_nadrz Cernohorska_nadrz DSC04812_autor_ Vaclav_Sebelik DSC04813_autor_ Vaclav_Sebelik DSC04818_autor_ Vaclav_Sebelik Filipova_Hut Filipova_Hut Horska_Kvilda Horska_Kvilda Horska_Kvilda Horska_Kvilda-Hamersky_potok Kvilda_nastupni-misto Kvilda_prijezd_k_obci

  • Parkplatz: Parkplatz am nördlichen Rande der Gemeinde (Richtung Horská Kvilda) GPS: 49.0223533N, 13.5806572E
  • Beginn: direkt vom Parkplatz aus am nördlichen Rande der Gemeinde (Richtung Horská Kvilda)
  • Markierung: nach Filipova Huť an der Šumava-Magistrale, dann am gelb markierten Wanderweg nach Ptačí nádrž. Von hier aus wieder entlang der Šumava-Magistrale bis nach Kvilda.
  • Zeit: je nach Schneebedingungen von 2,5-3,5 h
  • Schwierigkeit: mittel schwer – rot
  • Streckenlänge: 25 km
  • Oberfläche: regelmäßig gespurte Loipe
  • Interessante Ziele: an Jezerní slať /Seefilz/ vorbei, Černá hora /Schwarzberg/, Prameny Vltavy /Moldau-Quelle/
  • Erfrischung: Kvilda, Horská Kvilda, Filipova Huť
  • Ski-Service: in der Gemeinde Kvilda

Der Reiseverlauf des Ausfluges Černá hora (Schwarzberg) von Kvilda aus kann ausgedruckt werden und alle Daten praktisch im Feld direkt ausgenutzt.

DE_cerna_hora_itinerar_Stranka_1DE_cerna_hora_itinerar_Stranka_2

 

profil_Cerna_hora

 

 

 

 

Karte: